Deko für die Wohnung

Immer wieder neu!

Vielleicht werden Sie sich jetzt in den folgenden Zeilen ertappt fühlen. Doch das ist nicht weiter schlimm, sie werden nicht alleine sein.

Unter Umständen kennen Sie diese Situation: Sie fahren in ein Möbelhaus, nur um schnell etwas ganz Wichtiges zu besorgen. Einen neuen Spiegel fürs Bad zum Beispiel. Der Spiegel ist schnell gefunden, Sie haben noch Zeit. Also schlendern Sie noch ein wenig weiter. Und auf einmal fangen Sie ganz versonnen an, nach Deko für die Wohnung zu suchen. Sie wollten schließlich seit langem wieder neue Kissen für das Sofa haben und die passenden Vorhänge dazu wären auch absolut fantastisch. Aber was ist das?! Hat Ihre Lieblingsmarke etwa eine neue und zudem auch wunderschöne neue Vase herausgebracht? Und überhaupt, dieser Bilderrahmen dahinten ist auch total spitze…

Sie müssen sich gar nicht schämen. Wir kennen dieses Gefühl. Schließlich ist Deko für die Wohnung für viele von uns geradezu magisch anziehend. Aber warum ist das so? Wenn es um Veränderung geht ist der Mensch oft ein wenig gespalten. Auf der einen Seite reizt ihn das Neue, aber auf der anderen Seite ist er auch glücklich mit dem, was er hat und traut sich nicht, dieses vertraute und wohlige Gefühl aufzugeben. Nicht viel anders ist er da gestrickt, wenn es um die Einrichtung der Wohnung geht. Umso besser, dass es wunderschöne und moderne Deko für die Wohnung gibt. Sie ist wesentlich erschwinglicher als eine neue Einrichtung, lässt die Basis, also die Möbel fortlaufend bestehen, aber bringt immer wieder frischen Wind ins Zuhause.

Deko für die Wohnung ist wie Balsam für die Seele. Wie ein neuer Haarschnitt. Eine kleine Sache eigentlich, aber dennoch sehr wirkungsvoll auf unser Gemüt. Damit es allerdings nicht zu viel wird und man noch denken könnte, dass Sie in einem Museum leben, haben wir Ihnen hier einmal ein paar grundlegende Tipps zur Dekoration Ihrer Wohnung zusammen gestellt:

  • Weniger ist mehr. Vereinzelte Deko, die dafür aber absolutes Hingucker-Potenzial hat, wirkt häufig viel mehr als eine völlig zugestellte Wohnung, bei der man nicht mehr weiß, wo man zu aller erst hinschauen soll. Wechseln Sie lieber öfter die Dekoration, als alles auf zu platzieren.
  • Stoffe bleiben gerne in einer Farbfamilie. Im Wohnzimmer empfiehlt es sich, Kissen und Vorhänge in passenden Farben zu kaufen. So wirkt das Gesamtbild des Raumes harmonisch und einladend.
  • Ist Ihnen das zu eintönig, dann versuchen Sie mal das komplette Gegenteil und spielen mit knalligen Farben. Fürs erste vielleicht etwas dezenter, aber vielleicht werden Sie ja immer mutiger.
  • Stilbruch darf sein. Nicht immer einfach. Aber wenn Sie auf einen Mix unterschiedlicher Stile stehen, dann trauen Sie sich ruhig.
  • Geben Sie sich nach dem Dekorieren Zeit. Verlassen Sie den Raum für einige Stunden. Wenn Sie wiederkommen und Sie fühlen sich immer noch pudelwohl, dann haben Sie alles richtig gemacht.