Titelbild der Seite

Wer die Wahl hat… Tolle Ideen für Badezimmereinrichtungen

 

Als man in den 70ern ein Bad einrichtete, hatte man es noch leicht: Die vorherrschenden Farben für Wandfliesen waren Orange, Braun, Beige und Grün, die Keramik hielt sich dazu in der Regel schlicht weiß und die Einrichtung selbst war zumeist in unauffälligem Holzdekor gehalten. Heute haben Sie es ungleich schwerer mit der Gestaltung Ihres Bades, denn die Ideen für schöne Badezimmereinrichtungen sind unglaublich vielfältig geworden. Und mit der Wahl kommt ja auch bekanntlich die Qual. Wie gut, dass Sie uns haben!

 

 

Was früher das Einrichten einer „Nasszelle“ war, das ist heute die Ausstattung Ihres Traumbades. Der Anspruch an moderne Badezimmer hat sich in den letzten Jahren gewandelt, denn wir alle haben das Bad als einen Raum erkannt, der uns in hektischen Zeiten hilft Entspannung zu finden und vom Alltag abzuschalten. Wo einst Badezimmereinrichtung fast ausschließlich unter pragmatischen Gesichtspunkten ausgewählt wurde, spielt nun die Optik eine ganz entscheidende Rolle, denn diese hat unmittelbaren Einfluss auf unser Wohlbefinden. Das Auge isst schließlich mit.

Wir haben Ideen für eine zeitgemäße Badeinrichtung für Sie unter die Lupe genommen:

  • Minimalismus: Diese Stilrichtung lebt von dem sprichwörtlichen „weniger ist mehr“. Auf bunte Farben wird hier verzichtet, ebenso auf verspielte Details und eine Fülle von Accessoires. Stattdessen rücken dezente Farben wie Weiß – dies allerdings auch gerne mal in direktem Kontrast zu Schwarz – oder auch Pastellfarben in den Vordergrund, sowie klare Linien und eine reduzierte Formsprache. Minimalistische Badzimmer sind in der Regel sehr hell eingerichtet, gern gesehen sind hier glatte Oberflächen, das Auge soll an keiner Stelle hängen bleiben. Für die Einrichtung eines minimalistischen Bades eignen sich insbesondere weiße, hochglänzende Badmöbel. Tipp: Setzen Sie vereinzelt Akzente – z. B. mit wenigen Accessoires in sehr kräftigen Farben, damit die Badezimmereinrichtung nicht zu eintönig wird.
  • Natur pur: Wohl kaum ein zweites Material ist derart geeignet, sich rundum geborgen zu fühlen, wie Holz. Die weiche Haptik ergänzt die warme Optik dieser Naturschönheit. Wer sich für eine Badezimmereinrichtung in Holz entscheidet, der darf diese gerne kombinieren mit Accessoires aus weiteren natürlichen Materialien und Farben wie Khaki, Beige, Sand etc. Wir empfehlen Ihnen, die Wahl der Holzart auf die Größe und die Lichtverhältnisse Ihres Bades abzustimmen: Je kleiner und/oder dunkler das Bad ist, desto heller sollte die Holzart sein. Große und/helle Bäder vertragen auch gut dunkle Holzmöbel.
  • -Bad im luxuriösen Look: Wer ein luxuriös anmutendes Bad sein Eigen nennen möchte, der braucht – zusätzlich zu komfortablen Funktionen wie Dampfduschpaneel oder Whirlwanne – auch die entsprechend luxuriöse Badezimmereinrichtung. Für einen edlen, exklusiven Look können hier z. B. hochglänzende Badmöbel in auffälligem Schwarz mit goldfarbenen Armaturen und hochwertigen Accessoires in kräftigem Rot oder Lila kombiniert werden. Dazu vielleicht noch ein Stuhl im viktorianischen Stil mit reichlich Verzierungen und in schwarzem Samt bezogen… wir sagen Ihnen: Harald Glööckler wäre begeistert!