5 Tipps für mehr Ordnung zu Hause

Mit Alltagsgegenständen gehen Sie dem Chaos an den Kragen

So sehr wir uns auch immer wieder vornehmen, Ordnung zu halten – ein paar Ausnahmen gibt es immer. Die eine Schublade, in der die Sachen immer verschwinden, oder die eine große Kiste auf dem Dachboden, die wir eigentlich schon längst einmal ausmisten wollten. Und wo ist eigentlich der Klebestreifen, wenn man ihn braucht? Wir haben für Sie fünf einfache Tipps zusammengestellt, die Ihnen das Ordnung Halten erleichtern.

 

Kleinteile in Einmachgläsern aufbewahren

Sie kennen das: Kleinkram sammelt sich einfach an. Gummis, Knöpfe, Sicherheitsnadeln – alles Dinge, die wir hin und wieder brauchen, aber die meiste Zeit nicht wissen, wohin damit. Meist sind sie nämlich in so kleinen Mengen vorhanden, dass sie schnell einmal im Alltagschaos untergehen. Eine Möglichkeit, diesen Kleinkram effektiv und sinnvoll aufzubewahren, sind leere Einmachgläser. Egal ob Marmelade, Senf oder saure Gurken – im Haushalt fallen Gläser mit Schraubverschluss mit schöner Regelmäßigkeit an. Statt sie jedoch in den nächsten Altglascontainer zu werfen, ist es wesentlich sinnvoller, sie aufzuheben, ordentlich auszuspülen und als Aufbewahrung für kleine Alltagsgegenstände zu nutzen.

 

 

 

Bunte Kisten

Nicht nur der ganz kleine Kleinkram sammelt sich häufig über die Jahre an, sondern auch Dinge, die zu groß sind, um sie in Einmachgläsern aufzubewahren. Urlaubsfotos, Schreibutensilien, Fernbedienungen, Kabel oder der Weihnachtsschmuck – all dies will schließlich irgendwo aufbewahrt werden. Eine simple und optisch ansprechende Lösung sind Kisten und Kartons in unterschiedlichen Größen und Farben. Man bekommt sie mittlerweile fast überall in den unterschiedlichsten Ausführungen. Wer kreativ ist, kann sich auch selbst ein paar Kartons nach seinem Geschmack gestalten. Fakt ist: Die leicht stapelbaren Stauraumwunder erleichtern es ungemein, Ordnung in den eigenen vier Wänden zu halten.

 

 

 

 

Papiere regelmäßig sortieren und ausmisten

Rechnungen, Verträge, Korrespondenz, alte Kontounterlagen – Papierkram kann so öde sein. Die Unterlagen stapeln sich in der Ablage auf dem Schreibtisch und in dutzenden von Ordnern, die ganze Regale füllen. Und natürlich gibt es eine ganze Reihe von Unterlagen, die man aufbewahren sollte oder sogar muss. Allerdings kann es auch hier nicht schaden, in regelmäßigen Abständen ein wenig auszumisten. Brauchen Sie die Weihnachtspost von Ihrem Telefonanbieter von vor sechs Jahren wirklich noch? Vermutlich nicht. Regelmäßiges Ausmisten dünnt nicht nur Ihre Ablagen und Ordner aus und schafft damit Platz für neue, wichtigere Unterlagen, sondern hilft Ihnen auch, den Überblick darüber zu behalten, was Sie da eigentlich in den letzten Jahren so alles angesammelt haben.

 

 

 

 

Schubladen organisieren

Ob in der Küche, im Nachtschränkchen oder am Schreibtisch: Schubladen sind unglaublich praktisch, um Dinge aufzubewahren. Leider sind sie genau so praktisch, um Dinge einfach wahllos hinein zu werfen und anschließend nicht wieder zu finden. Aus den Augen, aus dem Sinn. Wir alle haben wohl schon mehr als einmal fluchend in einer Schublade gewühlt, weil wir einfach nicht finden konnten, wonach wir suchten. Mit ein paar wenigen Handgriffen lässt sich ein solches Schubladenchaos aber leicht in den Griff kriegen. Kleine Dosen und Schachteln oder auch einfach dünne Trennbretter sorgen dafür, dass die Schublade in unterschiedliche Segmente aufgeteilt wird und erleichtern so das Ordnung halten. So finden Sie garantiert immer sofort, was Sie suchen!

 

 

 

Regelmäßig putzen

So seltsam es auch klingen mag: Regelmäßiges Putzen sorgt gleichzeitig automatisch für mehr Ordnung im Haushalt. Denn zum Putzen muss es schließlich erst einmal ordentlich sein. Natürlich muss es nicht jede Woche gleich eine Grundreinigung des gesamten Hauses inklusive Fenster sein. Aber wenn man sich angewöhnt, regelmäßig zumindest einmal mit dem Besen oder Staubsauger durch alle Räume zu gehen und sämtliche Oberflächen einmal abzustauben, wird sich eine gewisse Grundordnung von ganz alleine einfinden. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe!

Mit diesen fünf einfachen Tipps schaffen auch Sie es ganz leicht, mehr Ordnung in Ihre vier Wände zu bekommen!

Zurück