Die schönsten Outdoor-Aktivitäten für Kinder

So haben Ihre Kinder Spaß im Sonnenschein

Wenn es Sommer wird, zieht es uns immer öfter ins Freie. Verständlich, denn wer will bei strahlendem Sonnenschein schon gerne zu Hause in seinen vier Wänden sitzen? Und während wir Großen das schöne Wetter am liebsten in der Hängematte mit einem guten Buch oder auf der Terrasse beim Grillen genießen, zieht es die Kleinen zum Spielen nach draußen. Die schönsten Outdoor-Aktivitäten für Kinder haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

 

Sandkasten

Ein Sandkasten ist wohl eine der beliebtesten Outdoor-Aktivitäten für Kinder jeden Alters. Ob Sandkuchen, Rennbahn für Spielzeugautos oder Prinzessinnenschloss aus Sand, hier können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und der eigene Sandkasten ist schnell gebaut. In vielen Baumärkten gibt es fertige Bausätze – mit ein wenig handwerklichem Geschick, ein paar Holzbrettern, Schrauben und einem Akkuschrauber kann man aber auch ganz einfach seinen eigenen Sandkasten bauen. Falls sich Katzen in der Nachbarschaft befinden, sollte man für den Sandkasten auf jeden Fall eine Abdeckung einplanen, da er sonst eventuell als Katzentoilette enden könnte. Alternativ kann man auch einen nach unten abgeschlossenen Sandkasten aus Kunststoff wählen – diese Variante eignet sich besonders gut für Terrassen oder Balkone.

 

 

Seifenblasen

Federleichte Seifenblasen, die im Sonnenlicht schillern und über unseren Köpfen schweben, ehe sie lautlos zu feinem Sprühnebel zerplatzen – selbst als Erwachsene finden wir eine gewisse Faszination darin. Für Kinder bedeuten Seifenblasen hauptsächlich Spaß. Fertige Seifenblasen bekommt man in den meisten Drogerien oder im Supermarkt – man kann sie aber mit relativ wenig Aufwand auch selbst herstellen. Wer es schon einmal ausprobiert hat, wird wissen, dass das angeblich simple Rezept aus Wasser mit Spülmittel nicht wirklich gut funktioniert. Aber keine Sorge! Wir haben ein Rezept für Sie, mit dem Sie ganz einfach wunderschöne Seifenblasen selber machen können. Sie brauchen:

  • 500 ml Wasser
  • 200 ml Babyshampoo
  • 50 g Puderzucker
  • 3 cm langer Streifen Zahnpasta

Alles vorsichtig verrühren und los geht der Spaß!

 

 

Wasserspiele

Neben einem leckeren Eis ist Wasser wohl die beste Abkühlung an heißen Sommertagen. Ein Ausflug ins Freibad oder an den Badesee ist immer eine willkommene Abwechslung und verspricht viel Spaß für alle. In manchen Städten gibt es auch öffentliche Wasserspielplätze, die Erfrischung für Groß und Klein versprechen und oftmals sehr liebevoll gestaltet sind. Manchmal tut es aber auch schon ein Planschbecken im Garten oder auf dem Balkon. Mit ein paar Wasserpistolen oder Wasserbomben ausgestattet kann auch sogleich eine wilde Wasserschlacht beginnen – zur Not tun es auch einfach ein paar mit Wasser gefüllte Eimer. Für alle Wasserspiele ist es ratsam, die Kinder entweder in Badekleidung zu stecken, oder aber einen Satz Wechselklamotten bereit zu halten.

 

 

 

 

 

Baumhaus

Haben wir als Kinder nicht alle davon geträumt, ein eigenes Baumhaus zu haben? Unser kleines Reich, in dem die Eltern keinen Zutritt haben, wo wir unser Lieblingsspielzeug und eine Schachtel mit Süßigkeiten verstecken, wo wir einfach die Strickleiter nach oben ziehen und unantastbar sind. Ein Baumhaus zu bauen ist allerdings ein etwas aufwändigeres Unterfangen. Es muss nicht zwangsläufig auf einem Baum errichtet werden – in der Variante eines Stelzenhauses kann es auch in baumlosen Gärten errichtet werden. Handwerkliches Geschick sollte aber vorhanden sein, wenn man sich an den Bau eines Baumhauses macht. Wenn es allerdings fertig ist, stellt es den nahezu perfekten Spielplatz für Kinder jeden Alters dar. Ob Räuberhöhle oder Wolkenschloss – hier können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und mit ihren Freunden die tollsten Abenteuer erleben!

 

 

Schneckenhäuser, Federn und hübsche Steine – alles, was sich sammeln lässt

Outdoor-Aktivitäten müssen nicht immer nur im heimischen Garten oder auf dem Balkon stattfinden – auch ein Ausflug in Wald und Wiesen ist eine tolle Gelegenheit, Zeit im Freien zu verbringen. Gerade bei längeren Spaziergängen in der Natur bietet es sich an, kleine Erinnerungsstücke zu sammeln, die man am Wegesrand findet. Das können ebenso Vogelfedern oder leere Schneckenhäuser sein, wie besonders hübsche Kieselsteine. Im Herbst kann man Kastanien und bunte Blätter sammeln und später zu Hause etwas daraus basteln. Oder aber man legt gemeinsam mit dem Kind eine kleine Schatztruhe mit Lieblingsschätzen aus der Natur an. So lernen Kinder die Natur auf spielerische Art kennen und entwickeln eine natürliche Neugierde.

 

 

Mit diesen Outdoor-Aktivitäten für Kinder wird der Sommer zu einem Erlebnis! Lassen Sie den inneren Stubenhocker zu Hause und gehen Sie mit Ihren Kindern nach draußen – Sie werden es nicht bereuen!

Zurück