Die leckersten Osterrezepte

Drei Rezepte für das lange Wochenende

Ostern steht vor der Tür! Das bedeutet nicht nur, dass landauf, landab wieder eine wilde Eiersuche beginnt, sondern auch, dass die Fastenzeit endlich vorbei ist. Schluss mit Enthaltsamkeit, Schluss mit darben – ab jetzt kann man wieder so richtig zulangen! Die Klassiker an Ostern sind klar: Grünes an Gründonnerstag, Fisch an Karfreitag, und das Osterlamm für Ostersonntag. Doch auch abseits dieser traditionellen Gerichte gibt es eine Menge leckerer Rezepte, die perfekt zu Ostern passen. Wir haben unsere Favoriten für Sie zusammengestellt.

 

Russische Eier

Russische Eier – im englischsprachigen Raum auch unter dem Namen „deviled eggs“ bekannt – bilden eine leckere Vorspeise an Ostern.

Zutaten für 12 russische Eier:

  • 6 Eier
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 TL Essig
  • ¼ TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

 

Die Eier hart kochen, abkühlen lassen, pellen und halbieren. Eigelb herauslösen und in einer Schüssel geben, mit einer Gabel zerdrücken. Mayonnaise, Essig, Senf, Salz und Pfeffer dazugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Die Dottermasse in einen Spritzbeutel geben und die Eihälften gleichmäßig befüllen. Mit Paprikapulver bestreuen und auf Salatblättern servieren.

Tipp: Anstelle von Paprikapulver können die russischen Eier auch mit Dill oder angebratenen Gemüsestiften garniert werden. Wer seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, kann die Eier auch köpfen anstatt sie zu halbieren, und mithilfe von kleinen Oliven- und Karottenstückchen als Küken im Ei gestalten.

 

Karottenkuchen

Wer sagt, dass man Karotten nur herzhaft genießen kann? Dieser leckere Karottenkuchen ist genau richtig für die Ostertafel!

Zutaten:

  • 375 g Karotten
  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 250 ml Öl
  • 4 Eier
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • Etwas Butter

 

Für die Glasur:

  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Deko-Karotten aus Zucker oder Marzipan

 

Die Karotten fein reiben, den Backofen auf 180°C vorheizen. Eier, Zucker, Öl und Zimt mit einem Mixer verrühren. Karotten und Mandeln dazugeben. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls unterrühren. Eine Springform mit Butter fetten und den Teig hineingeben. Bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen und anschließend stürzen. Puderzucker mit etwas Zitronensaft und warmem Wasser zu einem Zuckerguss verrühren und den Kuchen damit glasieren. Zum Schluss die Deko-Karotten auf der Glasur verteilen.

Tipp: Wer es noch karottiger mag, kann den Zuckerguss auch mit einem Schuss Karottensaft anrühren.

 

 

Biskuit-Beeren-Törtchen

Dieses leckere Dessert kann man sowohl als ganze Torte, wie auch als kleine Törtchen zubereiten. So oder so ist es genau richtig zu Ostern!

Zutaten:

  • 400 g Löffelbiskuit
  • 80 g Zucker
  • 125 g zerlassene Butter
  • 200 g Frischkäse
  • ½ l Schlagsahne
  • 1 Pck. Götterspeise (Himbeer)
  • 300 g Beerenmix nach Geschmack (z. B. Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren)

 

Die Götterspeise nach Packungsanweisung kochen und etwas abkühlen lassen. Frischkäse und Zucker verrühren. Einen Teil des Beerenmixes zum Garnieren aufheben, den Rest mit dem Frischkäse vermengen und die Götterspeise unterrühren. Die Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben.

Für den Rand ausreichend Löffelbiskuits zur Seite legen und auf die richtige Länge kürzen (je nach Größe der Form bzw. Formen unterschiedlich – am besten vorher austesten). Für den Boden den Rest der Biskuits zerbröseln und mit Butter vermengen.

Die Bodenmasse in die Törtchenformen (oder die Kuchenform) drücken und die übrigen Biskuits am Rand ringsum aufstellen. Die Frischkäse-Beeren-Masse einfüllen und mit den restlichen Beeren garnieren. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp: Man kann die Beeren auch durch ein anderes Obst seiner Wahl ersetzen und eine andere Geschmacksrichtung für die Götterspeise wählen. Gut passen beispielsweise Mandarinen oder Orangen in Kombination mit Zitronen-Götterspeise.

 

Wir wünschen guten Appetit und Frohe Ostern!

Zurück